Kupfer & Sohn - Historischer Überblick

1913

Gründung des Unternehmens durch Andreas und Margarete Kupfer in Großenbuch.

1918

Neuaufbau des Unternehmens nach dem 1. Weltkrieg.

1946

Eintritt der Söhne Karl, Willi, Josef und Andreas Kupfer. Fortführung der Handelstätigkeit nach dem 2. Weltkrieg.

1969

Gründung des Tochterunternehmens Andreas Kupfer & Sohn München zur Optimierung des Obst- und Gemüseimports aus Griechenland.

1975

Umwandlung der beiden Unternehmen in Kapitalgesellschaften.

1988

Neubau einer vollklimatisierten Umschlaghalle mit Büros, Kühlräumen, Bananenreifeanlagen, Packstation und Gleisanschluss auf dem Großmarkt Nürnberg.

1990

Engagement in den neuen Bundesländern. Gründung Fruchthof Auerbach/Vogtland.

1999

Verschmelzung der Fruchthof Auerbach GmbH mit der Andreas Kupfer & Sohn GmbH Nürnberg.

2007

Erweiterung der Umschlaghalle. Bestehendes technisches Equipment durch umweltbewusste/energiesparende Geräte ausgetauscht. Installation einer Photovoltaikanlage.

2013

Umzug von München nach Bergkirchen - Gada (Neubau einer vollklimatisierten Umschlaghalle mit Büros und Kühlräumen).